Montag, 5. August 2019
Stillstand
Zugegeben, der Ratschlag war gar nicht schlecht. Hatte ihn selber schon ins Auge gefasst, das Problem dabei ist allerdings: Ziehe ich mich noch weiter zurück, bin ich schlichtweg nicht mehr da! Also ich nehme dann einfach im Familienleben nicht mehr teil.

Und dabei fällt mir auf: ich glaube, meine Frau verfolgt genau diesen Plan. Sie möchte mich dazu bringen, dass ich sie verlasse, weil sie den Mut nicht aufbringt und im Nachhinein nicht als Buhmann, bzw. Frau dastehen möchte. Ich verkümmere derweil emotional...

Später eventuell mehr, muss den Schmerz jetzt mit Rotwein ertränken...


Der Teufel ist heute wieder mal garstig laut!


Seit nun mehr zweieinhalb Monaten befinde ich mich in diesem Zwischenzustand. Einen anderen Mann oder die schnelle Trennung hätte ich irgendwie verkraftet, wenn auch widerwillig. Aber diesen emotionalen Zermürbekrieg halte ich fast nicht mehr aus. Ich habe sie gefragt, ob sie mich zur Trennung treiben möchte, was sie verneint hat. Glasige Augen, den Tränen nahe. Sie kann auch nicht sagen oder erklären, warum sie so brutal und kaltherzig zu mir ist. Glaube ich ihr sogar. Bringt mich aber auch nicht weiter..., nur näher an den Rande des Wahnsinns. Was soll ich jetzt machen? Ich würde sie gehen lassen, aber sie geht nicht. Ich würde mich noch weiter zurückziehen, aber wohin?
Selbst unsere Tochter fragt, warum Mama nicht mehr mit Papi kuschelt. Sie leidet merklich!

Noch mehr Wein...

... comment

...bereits 14 x angeklickt