Mittwoch, 5. Februar 2020
Sex sells...
Interessant! Mein vorletzter Beitrag, der, in dem ich mich visuell offenbart habe, hat durchaus wesentlich mehr Klicks als alle anderen. Zumindest im Vergleich. Der Titel war „Nackte Tatsachen“. Bedeutet also: Bestimmte Begriffe führen zu mehr Besuchern. Ich vermute, mehr als 90% haben den Text gar nicht gelesen und waren auf der Suche nach anderen nackten Tatsachen. Mich würde interessieren, ob ein weiterer Beitrag ebenfalls überdurchschnittlich viele Klicks bekommt, wenn ich Begriffe wie Sex, Ficken, Voyeurismus, Titten, Muschi und Orgasmus verwende. Das Problem ist nur, das mir überhaupt nichts dazu einfällt. Wer schreibt denn schon über Brüste, Vergewaltigung, Machos, Sadismus, und anderen Schweinereien? Abgesehen von mir jetzt.
Für mich im Übrigen völlig unverständlich, leben wir doch im aufgeklärtem 21. Jahrhundert. Haben wir doch Gesetze für Gleichberechtigung, haben wir doch die antike Rollenverteilung aufgegeben. Und trotzdem, es funktioniert noch. Sex sells!
Zum Thema Rollenverteilung: Ich bin bei uns zu Hause mehr „Frau“ als meine mir Anvertraute. Ich koche, putze, gehe einkaufen, bespaße das Kind, wasche die Wäsche und plane den Alltag.
Na ja, ist schon crazy, wie die Jugend das beschreiben würde. Alle tun auf aufgeklärt und gerade die Vertreter der männlichen Gattung benehmen sich meist wie die Affen. Zum alljährlichen Pfingst-Treffen letzen Jahres bin ich bei zwei Kumpels ziemlich angeeckt, als ich sie darauf aufmerksam gemacht habe, dass sie sich einer Dame aus unserer Gruppe gegenüber wie 16-jährige Teenager benommen haben. Und Alkohol und Joints habe ich als Entschuldigung nicht angenommen, da ich mehr als beide zusammen intus hatte. War zwar kein großes Drama, hat aber bei beiden Parteien Nachwirkungen gehabt. Frage: kann man sich eigentlich wirklich „fremdschämen“?

Wird kalt hier in meinem Schuppen, genug für heute. Kann die Welt eh nicht retten, also gehe ich rein und daddel noch a bissl...

In diesem Sinne,
Francis Fortune

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 54 x angeklickt


Dienstag, 4. Februar 2020
Fohes Neues... nachträglich!
Hmm, neues Jahr, neues Glück, sagt man so schön. Munter, frohen Mutes, gut gelaunt, voller Tatendrang und guter Vorsätze...
Oder halt einfach so weiter. So wie bei mir. Die Weihnachtszeit ist wie immer schnell vergangen, die häusliche Stimmung wurde und wird immer besser. Man könnte sogar sagen, es ist fast wieder so wie vorher. Aber nur fast. Meine Frau hat einer Verwandlung durchgemacht, ist jetzt eine andere Persönlichkeit. Hat mir sogar den „Vorwurf“ gemacht, dass ich sie zu dem Menschen gemacht habe, der sie jetzt ist. Das mag teilweise so sein, bzw. habe ich einen Anteil daran. Trotz allem liebe ich sie immer noch, möchte aber so einen Tiefpunkt nach Möglichkeit nicht nochmals durchleben.
Am Ende haben sich bei uns ein paar Regeln geändert. Oder besser formuliert: Meine Frau hat neue Regeln aufgestellt:

1. Sie bestimmt, ob und wann wir Sex haben.
2. Wenn wir Sex haben, dann gefälligst Sonntags abends routinemäßig im Bett.
3. Ich darf nicht über Sex reden, ansonsten fällt er zur Strafe aus.
4. Ich habe nicht zu jammern und gefälligst zu lächeln, ansonsten fällt der Sex aus.

Abweichungen von den Regeln werden nicht toleriert und sie sind auch nicht verhandelbar. Eigentlich ganz easy zu verstehen. Zusammengefasst: Zahlen, teilen, lächeln!
Ansonsten lebt es sich in dieser Ehe wieder ganz harmonisch, - mit reden, planen und manchmal sogar etwas „Familien-Knuddeln“. Neben der neurotischen Leserei hat meine Frau nun auch mein altes Ipad erobert und daddelt. Viel besser als ich. Sogar das Kind hat darüber schon gejammert. Nun gut, nicht wieder ins Nörgeln verfallen, positiv denken...
Fällt mir dazu ein: Probezeit bestanden, fest angestellt mit acht Wochen Kündigungsfrist, 30 Tage Urlaub, eigenes Büro, Sekretärin, angemessenes Gehalt und 10-Minuten-Arbeitsweg. Das läuft im Moment, - danke lieber Gott.

In diesem Sinne,
Francis Fortune


P.S.: Leider hat der liebe Weihnachtsmann mir einen Wunsch nicht erfüllt: das Thema Adoption ist weiterhin ausgeklammert...

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 47 x angeklickt


Sonntag, 15. Dezember 2019
Geständnis
Ich muss gestehen: Ich habe getrunken! Meine Frau aber auch...

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 164 x angeklickt